Heidi Haberlehner

Die Künstlerin wurde in Graz geboren, wirkt und lebt in St. Pölten.

1991 bis 1994 besuchte Heidi Haberlehner die Sommerakademie in St. Pölten, die 1994 unter der Leitung des Akademischen Malers Ernst Krötlinger stand. Es folgten mehrere Semester an der Wiener Kunstschule, Kurse und Studien bei Prof. Werner Otte, Salzburg. Die Erweiterung ihrer Technik prägten Karl Panzenberger, Gerhard Almbauer und Bernhard Vogl.

Ab 1995 erfolgt eine intensive Auseinandersetzung mit der Arcyl Malerei und Studien bei der deutschen Künstlerin Erika Stumpf.

1995 gründete Heidi Haberlehner den Getzersdorfer Malkreis sowie die Kunststation Getzersdorf.

1996 erfolgte die Aufnahme der Künstlerin in das Verzeichnis der aktiven Künstler Österreichs.

Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland bezeugen die intensive Auseinandersetzung mit der Aquarell- und der Acryl Malerei. In ihren abstrakten Kompositionen vereinen sich die reinen Farben vorzugsweise mit gelb und rot. Malerische Farbklänge, transparente Malschichten in vielen Varianten sowie das Bemühen um rhythmische Hell- und Dunkelkontrasten dominieren ihre Bilder.

Heide Haberlehner bietet laufend Seminare und Kurse in der Kunststation Getzersdorf an.

Die Künstlerin hat ihre Werke in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Kontakt

3100 St.Pölten, Probst Führer-Straße 32
Tel. 02742 / 69 863