Günther Wieland

geboren 1942 in Wiener Neustadt, lebt in Horn.

Wieland malt mit Öl, Pigmenten und Sand auf Leinwand. In seinen Arbeiten, die oft aus vielen Schichten Farbe/Sand bestehen, setzt er sich mit Flächen, Grenzlinien, Spuren, Verschwundenem auseinander und vermittelt so Stille zwischen den Zeichen. Eine Malerei, die dem Raum Raum gibt.

Seine Zeichnungen mit Pinsel und Tusche auf handgeschöpftem Büttenpapier sind eine abstrahierte Zeichensprache, die die Geschwindigkeit und Spontanität ihres Entstehens spiegeln.

Arbeiten in der Arthotek Krems www.arthotek.at

Kontakt

3580 Horn, Lazarethgasse 18

www.artothek.at