Andrea Freiberger

1957 geboren in Scheibbs, NÖ, 1975 Matura am Stiftsgymnasium Melk, NÖ, 1990 Anerkennung als Künstlerin, 1992-2005 Mitgliedschaft bei IG Bildende Kunst. Viele Einzel- und Gruppenausstellungen. Lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin in Wien. Andrea Freiberger begann ihre künstlerische Arbeit auf dem Gebiet der Textilkunst, wechselte dann von Stoff zu Papier: Aus der Applikation wurde die Collage. Inhaltlich kreisen die verschiedenen Werkgruppen um zentrale menschliche Themen: um Beziehungen, Liebe, Erotik und Sehnsucht, um Rollenzuschreibungen und deren Klischees, um den Kampf der Geschlechter. „Wir befinden uns in der Nähe des Kitsches und das ist ganz gewollt. Freiberger hat diese Neigung zum Kitsch schon früh in offensiver Attitüde in ihren Plunderorden und bis zu ihrer aktuellen Produktion herauf kultiviert. Sehr leicht passieren hier Entgleisungen, aber die Künstlerin agiert auf diesem heiklen Terrain äußerst souverän. Ironie und Zitat spielen wichtige Rollen, doch was lustig wirkt – und das auch soll –, will zuerst einmal verdaut werden.“ (Berthold Ecker, MUSA/Kulturabteilung Stadt Wien)

Kontakt

Collage & Fotografie

1080 Wien, Langegasse 25/20

Tel. +43-699-81221636

andrea.freiberger@aon.at

www.andreafreiberger.at