Franz Stefan Kohl

Linie-Farbe-Bewegung

Franz Stefan Kohl widmet sich in seiner Malerei der Verwirklichung bildnerischer Konzepte, die jeweils auf eine spezifische geometrische Anordnung von Farbflächen und Linien abzielen. Für ihn sind die sinnlichen Eigenschaften des Bildträgers und der Farben von mindestens so großer Bedeutung wie die geistigen Bildideen, die es zu realisieren gilt. Das eine bedingt gewissermaßen das andere, wobei die Wahl des Darstellungsmodus grundsätzlich offen bleibt und von Bildzyklus zu Bildzyklus variiert. Es sind verschiedene, oft durch Musikstücke oder Werke anderer Künstler inspirierte und laufend in Skizzenbüchern festgehaltene Themen bzw. Problemstellungen wie Rhythmus, Proportion oder optische Spannungszustände, die er durch das Ausloten des geometrischen Formenpotentials eigenständig und frei von jeglichem Eklektizismus malerisch zu bewältigen trachtet.

Franz Stefan Kohl

geb.1959 in Tulln, war jahrelang in der Musikbranche als selbständiger Unternehmer, Galeriebetreiber und als Gestalter von Radio Ö1-Sendungen tätig. Eine intensive Auseinandersetzung mit bildender Kunst bestimmt seit den 1980er Jahren sein Leben. Seit 2001 widmet er sich hauptsächlich der eigenen Malerei. 

Seitdem fanden sieben Einzelausstellungen in Wien und  Ausstellungsbeteiligungen in Bregenz und in der Schweiz statt.

Werkankäufe erfolgten durch das Land Niederösterreich, die Stadt Wien und das Land Burgenland.

 

Kontakt:

Franz Stefan Kohl

Argentinierstrasse 42/11

1040 Wien

0699/19432201

galerie@galerietonart.at